Was ist Burn-out?

Vom Burn-out zum Burn-for

Burn-out: Im schwarzen Loch
Burn-out ist wie das schwarze Loch, das man in der Astronomie kennt. Ein Loch, das alles verschlingt: Das innere Feuer des Menschen, seine Begeisterung und Freude und sogar seine Interessen. Betroffene haben - individuell verschieden -  „schwarze“, negative Gefühle: Schwere, Erschöpfung, Selbstzweifel, Desinteresse, Gereiztheit, Schlaf- oder Essstörungen ...


Das schwarze Loch ist der Tod im Leben

Burn-out-Symptome verändern sich ins Positive, wenn der oder die Betreffende erkennt, was die Ursachen sind: Was muss im eigenen Leben „sterben“, was will sich verändern? Die Stelle, die Beziehung, die Lebenshaltung, der Beruf?


Burn-for: Das Feuer brennt wieder

Hinter dem schwarzen Loch entsteht neues Leben. Das Feuer kommt wieder: Eine neue Stelle, ein Projekt, eine neue Beziehung. Energie, Interesse und Freude erwachen. Das Leben bekommt wieder Sinn. Die Klärung zentraler Lebensfragen steht an:

  • Was würde ich tun, wenn ich nicht scheitern könnte?
  • Was macht mir eigentlich Freude?
  • Was ergibt Sinn?
  • Was will ich (noch) in meinem (Berufs-) Leben?
  • Lebe ich meine Talente?

 

 

Burnout ist Erschöpfungsdepression
Burn-out ist ein umgangssprachlicher Begriff, der Betroffene vor Abwertung schützt.  Eigentlich ist Burn-out eine Erschöpfungsdepression, die vor allem (ehemals) leistungsstarke Menschen in der Arbeitswelt betrifft. Besonders wichtig dabei ist:

  • den Schweregrad des Burn-outs zu erkennen.
    Als Anhaltspunkt können Sie den Kurztest machen    
  • den Weg ins Burn-out zu analysieren. Dies hilft, aus dem Burn-out heraus zu kommen. Und auch, um nicht wieder hineinzugeraten → Prävention
  • eine Therapie zu finden, welche individuell auf Sie angepasst ist, auf  welche Sie positiv ansprechen und wieder Hoffnung schöpfen können. Im anhängenden Sonderdruck finden Sie Hinweise zum Verständnis Ihrer Krankheit und zu möglichen Therapieansätzen → Sonderdruck

Depression. Vom Burn-out zum Burn-for
Sonderdruck aus der Schweizer Fachzeitschrift „Krankenpflege“.
Von Alfred Arm

Titelseite
Einleitung: Der Geist der Schwere → Seite 3
Symptome im Einzelnen → Seiten 4 + 9    
Ganzheit verstehen → Seiten 4 + 5        
Verbreitung, Fehldiagnosen und Verlauf → Seiten 6 + 7
Risikofaktoren und Ursachen → Seiten 8 + 9 + 10        
Psychopharmaka → Seiten 12 + 13    
Ansätze der Psychotherapie → Seiten 14 + 15 +1 6   
Liliane Juchli: Das Prinzip Hoffnung → Seiten 17 + 18    
Arbeit mit Materialien, Gestalt-Therapie → Seite 22    
Therapeutische Beziehung → Seiten 20 + 21 + 22 + 23

Sonderdruck von Alfred Arm: „Depression. Vom Burn-out zum Burn-for“ bestellen → Kontakt



Built by www.homepagefabrik.ch
Powered by CMS Made Simple