HEALING CODES

HEALING CODES helfen, Hindernisse und Probleme zu überwinden - auch beim beruflichen Auf- und Umsteigen.
HEALING CODES sind eigne, positive Glaubenssätze, die zusammen mit bestimmten Handhaltungen auf Heilungszentren des Körpers einwirken und Selbstheilung bewirken.

Nach einer langen Suche zur Heilung seiner schwer erkrankten Frau fand der Arzt Dr. Alex Loyd eine Methode, mit der sich seine Frau heilen konnte. Die Methode, genannt HEALING CODES, überzeugt mich, weil ich sie selber anwende und merke: Sie wirkt tatsächlich! Die HEALING CODES sind zudem von meinen therapeutischen Ausbildungen und Erfahrungen her nachvollziehbar und entsprechen auch Ergebnissen der Psychotherapieforschung. Siehe Kap. 3-5 im Menu → Wege der Therapie

Beeinflusst von meinen Ausbildungen, Erfahrungen und Erkenntnissen  wende ich die HEALING CODES wie folgt an:

  1. Was ist das Problem?
    Genaue Wahrnehmung – etwas wahr-nehmen - ist das A und O einer erfolgreichen Heilung. Deshalb ist Anfang die genaue Beantwortung folgender Fragen wichtig: Wie stellt es sich dar und wie schwerwiegend ist es? Gibt es ein körperliches Symptome dazu? Was verhindert dieses? Aber auch: Was ermöglicht es?

  2. Welche Gefühle sind damit verbunden?
    Probleme sind mit unangenehmen Gefühlen verbunden. Diese sind oft diffus und werden (zu allgemein) als „Stress“ bezeichnet. Es gilt, die mit dem Problem verbundenen Gefühle, deren Auslöser und Ablauf genau zu benennen. Focusing ist eine körperorientierte Methode, welche die Wahrnehmung dazu schärft, vgl. dazu meine Artikelsammlung, besonders Kap. 3 im Menu → Wege der Therapie

  3. Welche Glaubenssätze aktiviert das Problem?
    Die mit den negativen Gefühlen verbundenen ungesunden Glaubensätze erkennen und klar benennen.

  4. Frühe Erinnerungen
    Wie in vergangenheitsorientierten Therapien auch frage ich nach dem stärksten Gefühl in der Vergangenheit, das mit dem aktuellen Problem in Verbindung steht, ohne mich allerdings in vergangenen Situationen  zu verlieren. Eine zentrale Frage lautet: Welcher Glaubenssatz entwickelte sich in dieser frühen Situation?

  5. Einen gesunden, eigenen Glaubenssatz finden
    In ihrem eigenen, positiven ‚Glaubensset’ finden Sie einen lebensbejahenden Glaubenssatz, den Sie ihrem ungesunden Glaubenssatz entgegen stellen. Im Unterschied zu aufgesetzten Affirmationen, die häufig nur Stress verursachen, können eigene Glaubenssätze, an die man selber glaubt, eine heilsame Wirkung entfalten.

  6. HEALING CODES durchführen
    Zusammen mit ihrem lebensbejahenden Glaubenssatz führen Sie die HEALING CODES durch. Diese beinhalten bestimmte Handhaltungen an Kopf und Kehle, die auf Heilungszentren einwirken und Selbstheilung bewirken. Die HEALING CODES benötigen etwa 6 bis 10 Minuten und können täglich ein- oder mehrmals durchgeführt werden.

  7. Fortschritte feststellen
    Mit einer Skalierungs-Methode aus der Erwachsenenbildung können Sie Ihre Fortschritte überprüfen.

Ich schaue gerne mit Ihnen Ihr Problem an und begleite Sie mit dem oben beschriebenen Vorgehen der HEALING CODES. Melden Sie sich dazu vorerst zu einem Abklärungsgespräch an: → Kontakt



Built by www.homepagefabrik.ch
Powered by CMS Made Simple